2016


Erfolgsjahr für für den JAHRESZEITEN VERLAG: Im Februar ging das junge Kochmagazin FOODIE an den Start. Der Launch der Marke FOODIE ist sowohl im Anzeigenmarkt wie auch im Lesermarkt außerordentlich erfolgreich. Im Oktober folgt die deutsche Erstausgabe. Neu sind auch mehrere Line Extensions bei den Frauenmagazinen sowie eine Überarbeitung der monatlichen Frauenzeitschrift PETRA unter der neuen Chefredakteurin Claudia Delorme.

Der JAHRESZEITEN VERLAG bringt das weltweit erfolgreichste Männermagazin für Luxusthemen erstmals in deutscher Sprache heraus: ROBB REPORT starte mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren. International ist das Magazin seit 40 Jahren erfolgreich. Deutschland ist weltweit Land Nummer 17, in dem ROBB REPORT erscheint. Die Chefredaktion übernimmt der Münchener Journalist, Architekt und studierte Dipl.-Ing. Joern Kengelbach.

Zum ersten Mal in seiner Geschichte veröffentlicht DER FEINSCHMECKER einen Nightlife-Guide mit den 270 besten Adressen: Bars, Weinbars, Craft Beer Lokale, Kultkneipen.

Der JAHRESZEITEN VERLAG und die Media Group Medweth (MGM) werden ab 2017 neue Wege einschlagen. Bereits Mitte 2015 hatte der JAHRESZEITEN VERLAG die Gesellschaftsanteile am 2011 gemeinsam gegründeten Vermarktungsunternehmen BM BRAND MEDIA von der MGM übernommen, 2017 endet die Kooperation.

Barbara Friedrich verabschiedet sich als Herausgeberin des führenden Wohnzeitschriften-Klassikers A&W Architektur & Wohnen aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG. Sie war dem Verlag insgesamt 25 Jahre verbunden: als leitende Redakteurin bei A&W (1989–1991), Chefredakteurin ZuhauseWohnen (1993–1999), Chefredakteurin COUNTRY (1999–2010) und Chefredakteurin A&W (1999–2015).

Claudia Delorme wird neue Chefredakteurin von PETRA. Sie folgt Mitte des Jahres auf Nina Maurischat, die den Verlag auf eigenen Wunsch verlässt. Claudia Delorme arbeitete viele Jahre als Fashion Director für Glamour. Weitere Erfahrungen sammelte sie als stellvertretende Chefredakteurin von Amica und Maxi und als Modechefin von Grazia. Zuletzt war sie für den Titel Intouch Style verantwortlich.

Hansjörg Falz übernimmt ab sofort die Chefredaktion des Kultur- und Reisemagazins MERIAN. Er löst Andreas Hallaschka an der Spitze des seit fast 70 Jahren im Markt erfolgreichen Magazins ab, dessen Stellvertreter er bis dato ist. Andreas Hallaschka hatte um die Aufhebung seines Vertrags gebeten, da er sich künftig eigenen publizistischen und Multimediaprojekten widmen will.

ZEIT ONLINE startet eine Kooperation mit der GANSKE VERLAGSGRUPPE. Ab sofort werden ausgewählte Inhalte aus dem Reisemagazin MERIAN im Ressort „Entdecken“ auf www.zeit.de veröffentlicht.

Der HOFFMANN UND CAMPE VERLAG gratuliert Bob Dylan zum Literaturnobelpreis 2016. Mit der Verleihung des Preises wurde nun die Einzigartigkeit seines literarischen Werks gewürdigt, das in Deutschland exklusiv bei HOFFMANN UND CAMPE erscheint.

Dreamtool Entertainment verfilmt den Roman „Der Überläufer“ von Siegfried Lenz. Der Roman wurde 1951/52 geschrieben, aber erst in den persönlichen Unterlagen des 2014 verstorbenen Schriftsellers entdeckt worden, die Lenz dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach überlassen hat. Das Buch stand nach seinem Erscheinen im Frühjahr wochenlang auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste und erscheint auch in Italien, Spanien, Frankreich, den Niederlanden, in Dänemark und in der Türkei. Die USA, China und Ungarn folgen.

Siegfried Lenz – Werke in 25 Bänden: Im November 2016 erscheint der erste Band der neuen Werkausgabe von Siegfried Lenz. Sein Debütroman „Es waren Habichte in der Luft“ bildet den Auftakt eines groß angelegten Editionsprojektes. In Zusammenarbeit mit der Siegfried Lenz-Stiftung, dem Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen und dem Deutschen Literaturarchiv Marbach entsteht eine lesefreundliche Studienausgabe, die in 25 Bänden die Romane, Essays, Rundfunkstücke, Gedichte und Schauspiele von Siegfried Lenz versammelt. Pro Halbjahr erscheinen zwei bis drei in Leinen gebundene Bände, die Ausgabe wird voraussichtlich Ende 2021 abgeschlossen sein.

Der Schriftsteller Siegfried Lenz hat 2014 eine Stiftung ins Leben gerufen, zu deren vornehmsten Aufgaben es gehört, einen Siegfried Lenz-Preis zu vergeben. Der zweite Preisträger (der erste war 2014 der israelische Schriftsteller Amoz Oz) ist in diesem Jahr der englische Erzähler und Essayist Julian Barnes. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 50.000 Euro dotiert.

Can Dündar, Sprachrohr der türkischen Opposition, veröffentlicht sein Buch „Lebenslang für die Wahrheit“ bei HOFFMANN UND CAMPE. Bevor er sein Land verlassen musste, war er Chefredakteur der regierungskritischen Tageszeitung »Cumhuriyet«. Die erhält jetzt den „Right-Livelihood- Award 2016“ (Alternativen Nobelpreis) „für ihren unerschrockenen investigativen Journalismus und ihr bedingungsloses Bekenntnis zur Meinungsfreiheit trotz Unterdrückung, Zensur, Gefängnis und Morddrohungen.“

Der nach Jonathan Swift benannte Internationale „Literaturpreis für Satire und Humor“ geht für das Jahr 2016 an den HOCA-Autoren Wolf Haas.

Der HOFFMANN UND CAMPE VERLAG trauert: Am 18. März verstarb Guido Westerwelle, ehemaliger Bundesaußenminister, FDP-Politiker und HOFFMANN UND CAMPE-Autor, mit 54 Jahren in der Uni-Klinik Köln an den Folgen seiner Leukämieerkrankung. Der irische Schriftsteller William Trevor ist am 20. November 2016 im Alter von 88 Jahren verstorben. Trevor gilt als eine der bedeutendsten Stimmen der englischen Gegenwartsliteratur.

Der Julius-Campe-Preis 2016 wird in diesem Jahr an das „Netzwerk der Literaturhäuser“ vergeben. Die Verleihung erfolgt im Rahmen der Frankfurter Buchmesse am 21. Oktober. Der Schriftsteller und Pianist Professor Hanns-Josef Ortheil hält die Laudatio.

Der ATLANTIK VERLAG feiert „100 Jahre Poirot“. Im Jahr 1916, trat Hercule Poirot das erste Mal in Agatha Christies Debüt-Kriminalroman „Das fehlende Glied in der Kette“ auf. Seitdem war er der Held in 33 Romanen, 59 Kurzgeschichten, einem Theaterstück und in zwei Fortsetzungsromanen.

HOFFMANN UND CAMPE Corporate Publishing stellt sich im Jahr seines 20-jährigen Bestehens neu auf: mit neu zusammen-gesetzter Geschäftsführung, zahlreichen Neukunden und einem erweiterten Geschäftsfeld. Der neue Markenauftritt: Aus HOFFMANN UND CAMPE Corporate Publishing wird HOFFMANN UND CAMPE X.

HOFFMANN UND CAMPE X organisiert seinen Bereich „Neugeschäft“ um. Dieser wird künftig von Geschäftsführer Christian Backen gemeinsam mit Daniela Henning, Director Business Development, verantwortet. Der Vertrag mit Geschäftsführer Christian Schlottau, seit Juli 2013 im Unternehmen, läuft aus. Auch der bisherige Geschäftsführer Christian Breid scheidet auf eigenen Wunsch aus.

HOFFMANN UND CAMPE X stärkt den Bereich „Corporate Reporting“: Seit Jahresanfang ist Sven Grönwoldt als Creative Director and Editor in Chief neu im Corporate-Reporting-Team um Leiterin Jutta Groen. Die bereits seit Mitte 2012 bestehende Unit ist für die Analyse, Konzeption und Umsetzung von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten zuständig.

Gleich mehrfach sind in diesem Jahr Firmenjubiläen Anlass für aufwendige Buchveröffentlichungen. So produzierte HOFFMANN UND CAMPE X für die DATEV eG, einer der größten Informations- und Software-Dienstleister in Europa, anlässlich ihres 50. Jubiläums den Titel „Gemeinsam – Mehr als nur Zahlen aus 50 Jahren DATEV“. Für das 1866 gegründete Hamburger Familienunternehmen J.J. Darboven erstellte HOFFMANN UND CAMPE X die Broschüre „150 Jahre Kaffeekultur“. Auch der Chemiekonzern BASF feierte sein 150.Firmenjubiläum und ließ den aufwendigen und opulenten Bildband „150 Jahre BASF-150 Momente“ entstehen. Zum 100-jährigen Jubiläum der BMW Group präsentierte HOFFMANN UND CAMPE X ein ganz besonderes Buchprojekt gleich in zwei Ausführungen — einmal als Premium Box mit insgesamt 13 Büchern und einmal als hochwertiges Kompendium „Compiled Book“.

Das B2B-Magazin „concepts BY HOCHTIEF“, seit 2004 von HOFFMANN UND CAMPE X produziert, erscheint im Oktober mit einer Sonderausgabe zur Hamburger Elbphilharmonie.

GRÄFE UND UNZER und TRAVEL HOUSE MEDIA wachsen zusammen. Frank-H. Häger übernimmt die Programm-Geschäftsführung neben seiner Vorstandstätigkeit in der GANSKE VERLAGSRGRUPPE, Timo Blümer, bisher kaufmännischer Geschäftsführer von GRÄFE UND UNZER, übernimmt die gleiche Aufgabe im neuen Unternehmen. Mit den Ratgebermarken GU, TEUBNER EDITION, HALLWAG, GRÄFE UND UNZER und den Reisemarken MERIAN, POLYGLOTT, ADAC Reiseführer und HOLIDAY ist der Verlag in den jeweiligen Segmenten hervorragend vertreten.

Tre Torri Verlag und GRÄFE UND UNZER verabreden eine enge Kooperation. GRÄFE UND UNZER ist Marktführer im Segment Kochbücher im deutschsprachigen Ratgebermarkt. Die Marke „Tre Torri ist die exzellente Buchmanufaktur für Essen, Trinken und Genuss“.

Horst Lichter erhält für seinen aktuellen Bestseller „Keine Zeit für Arschlöcher!“ den media control Buch Award. Media control kürt monatlich das meistverkaufte Buch in Deutschland. Auf der November-Bestsellerliste, Kategorie Hardcover – Ratgeber, belegt das Lichter-Buch aus dem Verlag GRÄFE UND UNZER Platz 1. 

Hans Dieter Banzhaf, der ehemalige Geschäftsführer „Marketing und Vertrieb“ und Sprecher der Geschäftsführung im GRÄFE UND UNZER VERLAG, ist am 22. Juni 2016 im Alter von 78 Jahren in München gestorben. 32 Jahre lang war er für Europas größten Ratgeberverlag tätig und galt in Branchenkreisen als „Ikone des Marketing“.

HALLWAG feiert Jubiläum: "Der kleine Johnson", der erfolgreichste Weinführer der Welt, wird 40 Jahre alt, Hugh Johnson ist mit seinen vielfältigen Publikationen zum Thema Wein, wie z.B. „Der große Johnson“, „Der Weinatlas“ und eben auch mit „Der kleine Johnson“ sowie zahlreichen internationalen Ehrungen, der weltweit führende Weinautor.

Holger Liebs wird neuer Programmdirektor im Verlag HATJE CANTZ. Der Kunsthistoriker und Journalist war Chefredakteur der Kunstzeitschrift Monopol und zuvor im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung tätig. Er gilt als internationaler Kunst- und Kunstmarkt-Experte.

Armin Mueller-Stahl: Obwohl sein regimekritisches Lied »Die Blaue Kuh« mehr als ein halbes Jahrhundert alt ist, hat es von seiner Aussagekraft bis heute nichts eingebüßt. Bei HATJE CANTZ erscheint nun ein Liebhaber-Büchlein zu diesem Titel – gespickt mit handschriftlichen Texten und liebevollen Zeichnungen des Ausnahmekünstlers.

FRÖLICH & KAUFMANN übernimmt das „Merkheft“ von Zweitausendeins. Das Berliner Versandunternehmen für Bücher aus dem Bereich Kunst und Kultur hatte zuvor schon die Marken ARTSERVICE und CULTOUS integriert.

Relaunch bei küchengötter.de: Bereits seit 2007 finden Nutzer auf küchengötter.de “Die besten Rezepte zwischen Himmel und Erde” aus den GU-Kochbüchern und der Küchengötter-Community. Dank dieser besonderen Mischung bietet küchengötter.de eine einzigartige Rezeptqualität. Jetzt präsentiert sich das Kochportal in einem neuen Design.

INTOSITE launcht FEETASTIC.de. Auf dieser Ratgeber-Website finden User alles rund um das Thema “Füße”. Dabei wird eng mit den Redaktionen von PETRA, VITAL und FÜR SIE aus dem JAHRESZEITEN VERLAG zusammengearbeitet.

Der neue Direktor im HOTEL HOHENHAUS heißt seit Anfang Juni Marcel Heid. Der 30jährige war zuletzt Hotelmanager im Schlössl Oberotterbach. Sein Vorgänger Valentin Resetarits steht dem Hotel weiterhin beratend zur Seite. Vor seiner Zeit in Hohenhaus hatte Resetarits unter anderem das Elysee-Hotel in Hamburg und das Hotel Crowne Plaza in Schwerin geleitet.



© GANSKE VERLAGSGRUPPE 2002-2017 · E-Mail: info@ganske.de · Impressum